Fachkonferenz "DLG-Food Industry" lädt im Dezember zum zweiten Mal nach Berlin

Blockchain und Security im Fokus

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr führt die DLG neues Veranstaltungsformat "DLG-Food Industry" am 2. und 3. Dezember in Berlin fort. Die Fachkonferenz wird durch eine begleitende Foyerpräsentation sowie den Start-up Wettbewerb "DLG-Innovation Spotlight 2020" abgerundet. Die Veranstaltung findet dieses Mal im Spreespeicher Berlin mitten im Szenebezirk Friedrichshain statt.

Die Food Supply Chain globalisiert sich zusehends und reicht von der landwirtschaftlichen Urproduktion über die Lebensmittelindustrie bis hin zum Einzelhandel und Endverbraucher. Eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst heute das komplexe Zusammenspiel der Marktbeteiligten, deren gemeinsames Ziel die Produktion von qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmitteln ist. Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet der Wertschöpfungskette und Verbrauchern neue Perspektiven hinsichtlich Lebensmittelsicherheit, Rückverfolgbarkeit, Produktivität und nachhaltigem Ressourcenmanagement. Aber nur wenn es gelingt, die digitalen Prozesse in der Food Supply Chain stärker zu verzahnen, kann das große Potenzial auch ausgeschöpft werden. Doch auch hier gilt: Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Aus diesem

Impressionen von Konferenz DLG-Food Industry: Mehr als 100 Vertreter aus Handel, Produktion, Forschung und IT nahmen an der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Jahr 2019 teil. © DLG

Grund beleuchtet die Veranstaltung "DLGFood Industry: Digitale Transformation der Food Supply Chain" in ihrer zweiten Auflage mit den beiden Schwerpunkten Blockchain und Cybersecurity gleich zwei hochrelevante Themen, die in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen werden. In Vorträgen und Diskussionen mit anerkannten Fachexperten aus IT, Bundesbehörden, Lebensmittelindustrie und Handel werden Lösungsansätze zu aktuellen Fragestellungen geboten. Teilnehmer aus der Ernährungswirtschaft erhalten auf diese Weise wertvolle Anregungen und konkrete Empfehlungen für die Herausforderungen in der unternehmerischen Praxis. Mit der digitalen Transformation bieten sich Lebensmittelproduzenten attraktive Möglichkeiten, um mit innovativem Datenmanagement, smarten Technologien und flexiblen Herstellungsverfahren auf aktuelle Anforderungen zu reagieren und Prozesse in der Food Supply Chain neu zu denken.

Das Veranstaltungsformat adressiert wegweisende Themen und Businessmodelle und diskutiert konzeptionelle, prozessuale und organisatorische Herausforderungen der digitalen Zukunft. Die begleitende Foyerpräsentation "Innovation Parcours" informiert über digitale Produkte und Services. Frische Ideen und neue Perspektiven zu Fragen der Food- und FoodTec-Branche bietet der begleitende Start-up Wettbewerb DLG-Innovation Spotlight 2020. Teilnehmen können alle Start-ups der Lebensmittel- und Zulieferindustrie, welche nicht länger als drei Jahre im Food Bereich tätig sind. Sie erhalten die Möglichkeit, ihr Produkt in einem Pitch von drei Minuten einem hochkarätigen Publikum aus dem DLG-Netzwerk im Rahmen der DLG-Veranstaltung vorzustellen und zu überzeugen. Aufgeteilt nach den Kategorien Food und FoodTec stellen sich jeweils drei Start-ups am 2. Dezember und am 3. Dezember vor und werden ausgezeichnet

<

Titel LT

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe 6/20 von LEBENSMITTELTECHNIK, die am 9. Juni erschienen ist.

Nutzen Sie unsere vielfältigen Bezugsangebote und profitieren Sie von unserem breitgefächerten Fachinformationsangebot.

 

Einzelheft-Bestellung

Verpasste Ausgaben von LEBENSMITTELTECHNIK schnell und einfach nachbestellen. mehr

 

Probe-Abonnement

LEBENSMITTELTECHNIK drei Ausgaben lang kostenlos und unverbindlich kennenlernen. mehr

 

Abonnement

LEBENSMITTELTECHNIK zu Sonderkonditionen zugeschickt bekommen und nie wieder eine Ausgabe verpassen. mehr