© Handtmann
Das schonende Flügelzellenförderwerk der neuen Vakuumfüller sorgt für reproduzierbare Produktqualität und Portioniergenauigkeit.
© Handtmann
Mit dem Rotationsschneider des FS 525 können unterschiedliche Querschnitte mit glattem Schnitt produziert werden.
© Handtmann
Als jüngste Innovation präsentiert Handtmann die Aufhängeeinheit AHE 228 für bessere Ergonomie, mehr Effizienz und höchste Prozesssicherheit.

HANDTMANN MIT NEUHEITEN AUF DER SÜFFA 2021

Als erster großer Branchentreff öffnet die SÜFFA, Fachmesse für die Fleischbranche, vom 18. bis 20. September in Stuttgart wieder die Messetore. Auf dem 200 Quadratmeter großen Stand zeigt Handtmann an neueste Technologien zum Formen, Dosieren und Abdrehen für unterschiedliche Leistungsanforderungen in Industrie und Fleischerhandwerk.

Seite 1/1 2 Minuten

Seite 1/1 2 Minuten

Mit dabei sind die Vakuumfüller VF 608 plus und VF 610 plus. Die Allrounder sind ideal für den anspruchsvollen Handwerksbetrieb und bieten ausgereifte Vakuumfüll-Technologie im handlichen Format. Genau richtig für eine große Sortenvielfalt, höchste Portioniergenauigkeit und eine erstklassige Produktqualität. Zur SÜFFA 2021 erhalten die beiden Modelle nun eine gezielte Modellüberarbeitung. Die neue „advanced edition“ vereint bewährte Technik mit höchster Alltagstauglichkeit und bester Ergonomie. Das nachgeschärfte Design orientiert sich an der neuesten VF 800-Modellreihe und ist optisch ein Hingucker in jeder handwerklichen Wurstküche. Für die Leistungsanforderungen eines größeren Handwerksbetriebs oder Mittelbetriebs stellt Handtmann auf der SÜFFA ebenfalls zwei neue Vakuumfüller aus Serie VF 800 vor: die Modelle VF 810 und VF 818 S. Beide Modelle zeichnet eine moderne, zeitlose Gestaltung in neuestem Hygienic Design aus. Alles ist leicht zugänglich und einfach bedienbar. Neben der hohen Reinigungsfreundlichkeit garantieren automatisierte Vor- und Zwischenreinigungsprogramme sowie das optional integrierbare UVC-Entkeimungsmodul optimale Reinigungsqualität und schaffen dadurch exzellente Hygienebedingungen. Die ausgefeilten, praktischen Vorteile in Handling und Ergonomie stehen für Bedienerfreundlichkeit und höchst effizientes Arbeiten.

Neues Dosiersystem zum exakten Befüllen

Handtmann und Ecoma, Hersteller von Fördertechnik, bündeln ihre Kräfte und präsentieren in Stuttgart erstmals ein gemeinsames Dosiersystem. Es besteht aus einem Handtmann Vakuumfüller in Kombination mit einem Dosierventil DV 85-3 und einer teilautomatisierten Ecoma Zu- und Abführeinheit von Gläser/Dosen. Dies ermöglicht eine exakte, schnelle und sichere Portionierung von flüssigen bis hin zu hochviskosen Massen. Die teilautomatisierte Linie portioniert 1-bahnig, leistungsabhängig mit ein oder zwei Füllköpfen in Gläser/Dosen und anderen Gebinden. Produktgewichte von 100 bis 800 Gramm bieten dabei Spielraum für eine große Produktvielfalt. Mit einer Füllgeschwindigkeit von bis zu 60 Portionen pro Minute ist das Dosiersystem ideal für Handwerk, Mittel- und Industriebetriebe geeignet. Der während des Füllvorgangs optional vertikal absenkbare Füllkopf sorgt zudem für ein optimales Produktbild und eine perfekte Füllung des Gebindes.

Mehr Gewichtsgenauigkeit in der Würstchenproduktion

Als eine weitere Innovation präsentiert Handtmann die neue Aufhängeeinheit AHE 228-17 für bessere Ergonomie, mehr Effizienz und höchste Prozesssicherheit in der Würstchenproduktion. Sie bietet dank der individuell anpassbaren Höhenverstellung für jeden Mitarbeiter die richtige Arbeitshöhe und unterstützt ihn effektiv bei seiner Arbeit. In der Würstchenproduktion ist jedes Gramm Überportionierung verschenktes Geld. Die einzigartige Portioniergenauigkeit des Handtmann-Vakuumfüllers in Kombination mit der neuen optionalen digitalen AHE-Stockwaage sorgt für eine automatische Gewichtsregelung und eine Reduzierung der Überfüllung.

Formvielfalt mit dem prämierten Form- und Schneidesystem

Die Herstellung von geformten Fleischprodukten gehört heute zum festen Bestandteil vieler Fleischproduzenten – egal ob Handwerker oder Industriebetrieb. Um eine große Produktvielfalt anbieten zu können, benötigt man in der Regel mehrere Maschinen. Das mit dem International FoodTec Award in Silber prämierte Form- und Schneidesystem FS 525 kombiniert Handtmann erstmals mit zwei unterschiedlichen Formprinzipien und erreicht dadurch eine bislang unerreichte Flexibilität: Mit der Lochplatten-Formtechnik lassen sich frei geformte 3D-Produkte herstellen. Mit dem Rotationsschneider können unterschiedliche Querschnitte mit glattem Schnitt produziert werden. Produktwechsel sind dank des durchdachten Umrüstungskonzepts mit wenigen Handgriffen innerhalb von drei Minuten möglich.

×